Schlagwörter/Tags

Madras-Curry

Rezept: Mulligatawny-Soup

  • mit "Madras Curry".
Diese indische Curry-Suppe schmeckte uns zu Silvester m...
Weiterlesen

  • mit “Madras Curry”.

Diese indische Curry-Suppe schmeckte uns zu Silvester mit lieben Freunden so gut wie Miss Sophie beim “Dinner for One” an ihrem 90. Geburtstag und eigentlich könnte man sie jeden Tag genießen. Bereits im Neunzehnten Jahrhundert war sie in England äußerst populär.

Zubereitung:

(für 4 Personen)

  • 1 kleingeschnittene Zwiebel,
  • 1 feingeschnittene Knoblauchzehe und
  • 2 cm geschälten und klein geschnittenen Ingwer in etwas Öl anschwitzen.
  • 1 Esslöffel “Madras-Curry“,
  • 1 Esslöffel Tomatenmark,
  • 3 Esslöffel Mango-Chutney,
  • 1 feingeschnittenen Apfel,
  • 1 Scheibe frische, kleingeschnittene Ananas,
  • circa ¼ Mango, in Stücke geschnitten,
  • 1 Liter Hühnerbrühe,
  • 100g rote Linsen und
  • 200ml Kokosmilch dazugeben. 15 Minuten sanft kochen lassen, pürieren, mit
  • 1 Teelöffel Honig und eventuell Salz abschmecken. Die Suppe mit
  • etwas Kokosmilch beträufeln und servieren.

“Madras-Curry” besteht aus diesen Zutaten:

Chili, Koriander, Kreuzkümmel, Reismehl, Bockshornklee, Asant, brauner SENF, Pfeffer, Kurkuma und rotes Linsenmehl.

Kulinarische Geschenkideen

Die Masala-Kochbücher

Iss mal was anderes:
Geschenk-Gutscheine

Das Masala-Kochbuch
"Fernweh auf Rezept"
» Jetzt bestellen
Iss mal was anderes:
"Geschenk-Gutscheine"
» Jetzt bestellen
Voriger
Nächster

Wir übernehmen Verantwortung

Unsere Produkte stellen wir aus hochwertigen, natürlichen Rohstoffen her. Diese stammen zum großen Teil aus kontrolliert biologischem Anbau.

Den Strom für unsere Produktion erzeugen wir mit unserer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Und wenn das mal nicht reicht, beziehen wir Ökostrom von Greenpeace Energy.

Und Eure Bestellungen versenden wir klimaneutral mit DHL GoGreen.

Akzeptierte Zahlungsarten