Schlagwörter/Tags

Rezept: Schokoladen-Pavlova

Dieses unglaublich köstliche Dessert ist um 1930 in Neuseeland erfunden worden (Australier behaupt...
Weiterlesen

Dieses unglaublich köstliche Dessert ist um 1930 in Neuseeland erfunden worden (Australier behaupten allerdings, es wäre ein Küchenchef in Perth gewesen). Durch die Zugabe von etwas Essig wird die Baisermasse außen knusprig und bleibt innen weich. Der Name erinnert wegen der Leichtigkeit des Baisers an die berühmte russische Ballerina Anna Pawlowa.
Es gibt viele Varianten der Pavlova. Diese Köstlichkeit ist mit Schokolade verfeinert.

Zubereitung:

(für 12 Stücke)

  • 6 Eiweiß mit
  • einer Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach
  • 300g Zucker einrieseln lassen. Zum Schluss
  • 1 Teelöffel Essig unterschlagen.
  • 25g Kakao,
  • 55g fein gehackte dunkle Schokolade (70%),
  • ¼ Teelöffel gemahlene Bourbon-Vanille
  • ¼ Teelöffel gemahlenen Ceylon-Zimt und
  • 1 Esslöffel Maisstärke gut vermischen, vorsichtig unter das Eiweiß heben. Die Masse als Kreis (Ø ca. 26cm ) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und 75-80 Minuten bei 130°C backen. Nach dem Abkühlen mit
  • 400g geschlagener Sahne bedecken und darauf
  • Früchte der Saison üppig verteilen und möglichst bald servieren.

Kulinarische Geschenkideen

Die Masala-Kochbücher

Iss mal was anderes:
Geschenk-Gutscheine

Das Masala-Kochbuch
"Fernweh auf Rezept"
» Jetzt bestellen
Iss mal was anderes:
"Geschenk-Gutscheine"
» Jetzt bestellen
Voriger
Nächster

Wir übernehmen Verantwortung

Unsere Produkte stellen wir aus hochwertigen, natürlichen Rohstoffen her. Diese stammen zum großen Teil aus kontrolliert biologischem Anbau.

Den Strom für unsere Produktion erzeugen wir mit unserer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Und wenn das mal nicht reicht, beziehen wir Ökostrom von Greenpeace Energy.

Und Eure Bestellungen versenden wir klimaneutral mit DHL GoGreen.

Akzeptierte Zahlungsarten